Vitaminreicher Eintopf nach Minestrone Art

Minestrone artDa ich ja mit einer Erkältung kämpfe, hat mein Körper nach viel Gemüse und Vitaminen verlangt..

Da kam es mir gerade recht, das ich auf dem Blog temptinginvegan auf das Gemüseeintopf Rezept gestoßen bin und somit eine Idee hatte, in welche Richtung ich möchte (Ich hab euch das Rezept natürlich verlinkt und bedanke mich an dieser Stelle für die Inspiration ^-^ )

Heraus kam ein leckerer Eintopf, der satt gemacht hat, jede menge Gemüse beinhaltete und trotzdem ruck zuck nachzukochen ist 😀

Hier also meine interpretation einer Minestrone-Art

Zutaten (für 4 Personen) :

  • 2 relativ große Zucchini
  • 1 Bund Suppengrün (2-3 Möhren, 1 Stange Lauch, 1 Scheibe Knollensellerie und etwas Petersilie)
  • 4 frische Tomaten
  • 2-3 Hände voll frischen Spinat
  • 1 Dose Kichererbsen (groß und abgetropft) (die Flüssigkeit aufbewahren, damit kann man prima backen, aber dazu später mehr 😉 )
  • 1 große Dose geschälte Tomaten (oder mehr frische, wie ihr es lieber mögt)
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 2-3 Knoblauchzehen (gekocht verlieren die ihr intensives Aroma und schmecken nur noch dezent durch)
  • Salz, Pfeffer, Zucker (ggf Pasta Kräutermischung)

Zubereitung:

  1. Das Gemüse vorbereiten :
    Spinat (gut) waschen und von Sand befreien (glaubt mir, ich habe schon mehr als einmal später feststellen müssen, das es eben nicht reicht „mal kurz“ unter Wasser zu halten 😀 )
    Tomaten und Sellerie Würfeln
    Knoblauch NICHT ! pressen sondern in feine Würfel schneiden(!) .. Knoblauchpressen ruinieren nur den eigentlichen Geschmack, wie ich finde ^-^
    Lauch in Ringe schneiden
    Möhre und Zucchini in etwas größere Scheiben schneiden (ich finde es optisch einfach ansprechender, wenn man am ende auch noch sieht was im Topf ist)
  2. Etwas Öl oder Fett im Topf erhitzen und zuerst die Möhren, den Sellerie und den Lauch anbraten und ggf. mit etwas Zucker karamelisieren. Dann mit etwas Wasser ablöschen (es darf nicht zu dunkel werden) und ca 5-10 min dünsten. (je nach größe der Stücke)
  3. Die Tomaten (Dose und frisch) zugeben und nochmal 5 min köcheln lassen.
  4. Kichererbsen, Zucchini und passierte Tomaten zugeben und auch die Kräuter und den Knoblauch schon in der Flüssigkeit versenken ^-^
    Bei schwacher Hitze 10-20 min köcheln lassen.
  5. Zum Schluss den Spinat einrühren und solange erhitzen, bis er zusammengefallen und gar ist.
    Das geht ja ziemlich fix und wenn er zu lange kocht, verliert er seine schöne Farbe und wird grau… Das wollen wir ja nicht 😉
  6. Das ganze mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. (Ich habe noch eine Gewürzmischung für Pasta im Schrank, die aus diversen getrockneten Kräutern besteht. Die nehme ich gerne um ein wenig mehr Mediterranen Geschmack hinein zu bringen)

Minestrone art2

Ich muss an dieser Stelle mal was zu den Zeitangaben sagen :
Ehrlich gesagt schaue ich nie auf die Uhr beim kochen… Ich mache das immer nach Gefühl, die Zeiten oben sind also wirklich nicht sooooo eng zu sehen sondern eine ungefähre Richtlinie.. Es variiert ja auch nach Größe der Stücke, der Temperatur und und und…
Hört einfach auf euer Bauchgefühl 🙂

Wir haben den Eintopf einfach so, mit ein wenig gebratenem Brot gegessen.
Die Kichererbsen machen es schon gut sättigend und das Gemüse hatte bei mir auch noch gut Biss obwohl es gar war. So mag ich es am liebsten 😉

Am dritten Tag (ich bin ja krank und futter nicht sooo viel) habe ich mir den Rest des Eintopfs einfach mit ein paar Mie Nudeln aufgefüllt. War auch sehr lecker. Wenn ihr also in sowas gerne Nudeln esst, passt das mit diesem Rezept hervorragend.

Reste des Eintopfs mit Mie Nudeln ergänzt.

Reste des Eintopfs mit Mie Nudeln ergänzt.

Wenn ihr das Rezept ausprobiert oder euch noch Ideen dazu einfallen, lasst mir gerne einen Kommentar da.
Lasst es euch schmecken !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s